Angebote zu "Gold" (3 Treffer)

Kategorien

Shops

Kartoffeln mit Stippe DVD-Box
15,99 € *
ggf. zzgl. Versand

"Kartoffeln mit Stippe" erzählt die aufregend schönen und lebendigen Erinnerungen eines Mädchens in der märkischen Heide der 20er Jahre. Die Retzlows, eine alte Grafenfamilie, leben in einem alten Forsthaus - bescheiden, aber stilvoll. Die heiteren und dramatischen Ereignisse und die kraftvolle Schilderung, mit der die Menschen in Haus und Hof, im Dorf und im Wald gezeichnet werden, zeigen vor allen Dingen Menschlichkeit und Herzenswärme. Humorvoll berichtet der Dreiteiler von verschrobenen Onkeln, ehrgeizigen Erzieherinnen, hysterischen Tanten, Streiche spielenden Dorfjungen, liebeshungrigen Waldhütern und großstädtischen Sommerfrischlern, der geliebten Mutter und dem gutmütigen Vater, dem Bruder und seinen Freunden, die für erste, harmlose und ernste Liebesgeschichten sorgen. 1. Die Erbschaft Zwanziger Jahre in der Mark Brandenburg: Die Retzlows, eine gräfliche Familie, leben in einem alten Forsthaus - bescheiden, aber stilvoll. Groß ist die Freude, als ein Brief eintrifft: Die Gräfin erbt 4000 Reichsmark! Geld für notwendige Anschaffungen. Der Graf hingegen muss sich Sorgen um den Wald machen, wo die Kinder Rüsselkäfer gefunden haben. Da ist ein Besuch beim Nachbarn Hans von Warzin eine angenehme Abwechslung. 2. Liebe hat viele Gesichter Im Dorf ist Schützenfest. Ein Ereignis, das sich auch die Retzlows nicht entgehen lassen. Die Sensation aber ist ein Mord, der tags darauf entdeckt wird. Das Opfer: der alte Schäfer Warnicke, erschlagen mit einer Axt... Währenddessen kommt Onkel Karl mit seiner Familie zu Besuch. Für die drei Retzlow-Kinder die Gelegenheit, ihre Cousine Didi, wegen deren Angeberei, zu ärgern. Als der Graf und die Gräfin selbst verreisen, soll Emil, Lores Freund, das Haus vor Dieben schützen. 3. Es ist nicht alles Gold, was glänztVon Bankdirektor Hanspflug, der das Jagdhaus des Grafen gepachtet hat, droht den Tieren keine Gefahr. Taucht das Wild auf, ist er - nach reichlich Rotwein auf dem Hochsitz - bereits eingenickt. Währenddessen versucht Graf von Retzlow auf der Galopprennbahn Geld zu machen. Doch das Pferd, das man ihm andreht, läuft nur hinterher...

Anbieter: buecher
Stand: 02.12.2020
Zum Angebot
Stadt. Land. Flucht.
14,90 CHF *
zzgl. 3,50 CHF Versand

Die einen verteufeln die Stadt als anonymen Moloch aus Asphalt und Autoabgasen, die anderen lächeln über unbedarfte Landeier, die weder Kunst noch Kultur vor Ort haben. Auch wenn der Trend zur Stadtflucht anhält, wissen wir spätestens seit BAUER SUCHT FRAU, dass nicht alles Gold ist auf dem Lande. Die Statistik behauptet gar, dass Städter ein gesünderes Leben führen. Was also ist die ideale Lebensform? Happy Hour oder Grillen im Garten? Oper oder Schützenfest? Saubere Landluft oder verräucherte Szenekneipen? Muss man sich überhaupt entscheiden oder kann man vielleicht beides unter einen Hut bringen? Und: Beneidet man am Ende gar das Leben, das der andere führt? Wird einem die Vorliebe für die Stadt oder das Dorf in die Wiege gelegt? Was bringt einen Menschen dazu, einer dieser beiden Lebensformen den Vorzug zu geben? Unser Wohnort hängt oft vom Job ab, unsere Beziehungen vom Zufall. Manch einer, der sein Glück in der Ferne suchen wollte, schaffte es lediglich zwei Strassen weiter, während andere der Karriere wegen um die Welt reisen, obwohl sie eigentlich viel lieber an einem Ort leben würden, wo jeder jeden kennt. Die Autoren Holger Reichard und Karsten Weyershausen haben sich über das ideale Leben Gedanken gemacht. In ihrem Buch STADT. LAND. FLUCHT. berichten sie in satirischen, pointierten Texten vom Lieben und Leiden zwischen Kuhmist und Kohlenmonoxid. Der eine lebt als bekennendes Landei mit Frau, Kind und Katze in einem Haus auf dem Dorf, der andere als Stadtneurotiker zur Miete. Beide nehmen jedoch für sich in Anspruch, das ideale Leben zu führen – frei nach Sokrates: »Viel wichtiger als zu leben ist es, gut zu leben.«

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 02.12.2020
Zum Angebot

Ähnliche Suchbegriffe